15. April 2017

Rezension Soulsister

Titel: Soulsister
Autor: Jennifer Benkau
Verlag: cbj Verlag
Seiten: 384
Preis: 14,99€ Broschur
Inhalt: Seit dem Tod ihrer älteren Schwester fühlt Romy sich kaum noch lebendig. Über eine besondere Verbindung die sie selbst nicht versteht kann sich sich weiterhin mit ihrer Schwester unterhalten aber davon weiß niemand. Als sie eines Tages wörtlich von einem älteren Jungen um gerannt wird, rät ihre Schwester ihr zu lügen und so erzählt sie sie wäre älter als sie eigentlich ist. Doch dieser Junge ist aufstrebender Fußballstar und als ein Bild der beiden im Internet landet, gerät die ganze Beziehung ins schwanken.
Link zum Buch

Zitate: 
Man kann jeden Fehler wiedergutmachen
, sagt Polly liebevoll zu mir. Nach einer langen Pause setzt sie hinzu: Fast jeden.

"Ich lebe, ich liebe und ich habe mir das Herz brechen lassen, aber es schlägt trotzdem weiter."

Zum Inhalt:
Mir hat das Buch unglaublich gut gefallen und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Der Schreibstil ist sehr flüssig und leicht zu lesen, weshalb man nur so durch die Seiten fliegt. Alle Charaktere wurden gut ausgearbeitet und Romy, Killian und Paul sind mir sofort ans Herz gewachsen. Jennifer Benkau geht gut mit dem Tod von Romys Schwester um und hat das Thema super umgesetzt und ausgearbeitet. Vor dem Buch hätte ich wahrscheinlich auch gesagt, eine Beziehung zwischen einer 15 Jährigen und einem 19 Jährigen wäre unmöglich aber auch diese Thematik wurde toll behandelt und einem ist der Altersunterschied kaum aufgefallen. Killian ist ein absoluter Traum und man muss sich einfach in ihn verlieben. ("Can´t wait!") Romy macht während des Buches eine tolle Entwicklung durch mit der ich am Anfang nicht gerechnet hatte. Nur am Ende ging es mir an einigen Stellen etwas zu schnell und die Entwicklung von einigen der Nebencharaktere fand ich etwas seltsam womit ich überhaupt nicht gerechnet hatte, was es nicht ganz nachvollziehbar macht. (z.B. Sophia, Bea) Aber gleichzeitig hätte es auch kein besseres Ende geben können und die Idee mit dem Trikot war unglaublich schön.

 
Zur Aufmachung:
Mir persönlich gefällt das Cover nicht so gut, da ich es irgendwie seltsam finde wie das Mädchen dasteht. Aber die Idee mit dem "doppelten Mädchen" passt sehr gut zum Buch und es macht aufjedenfall neugierig. Im Klappentext finde ich hätte man die Thematik mit der Schwester noch verdeutlichen können, denn so hört es sich nach einer recht normalen Liebesgeschichte an. Ich hatte nicht erwartet, dass die ältere Schwester mit ihr spricht und dachte auch erst das wäre nichts für mich.

Mein Fazit:
Ich konnte das Buch überhaupt nicht mehr weglegen und es war unglaublich schön zu lesen. Die Hauptcharaktere waren authentisch und der Schreibstil sehr schön. Für mich gab es klitzekleine Schwächen weshalb es nicht ganz für die 5 Sterne gereicht hat. Deshalb bekommt es von mir 4,5 Sterne und ich möchte mich an dieser Stelle auch noch mal herzlichst bei dem Verlag bedanken, dass mir das Buch als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt wurde.
Hier kommt ihr zum Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen