20. März 2017

Rezension Secret Sins - Geneva Lee

Titel: Secret Sins
Autor: Geneva Lee
Verlag: blanvalet
Seiten: 352
Preis: 12,99€ Broschur
Erscheinungstermin: 20.03.17
Inhalt: Faith zieht alleine ihren Sohn groß und achtet sorgsam darauf, dass ihr niemand zu nahe kommt. Bis sie Jude kennenlernt, doch das ausgerechnet bei einem Treffen für Suchtkranke. Sie ist hin und her gerissen zwischen ihrer Anziehung für ihn und ihren Vorsätzen. Denn für ihren Sohn Max würde sie alles tun und sie möchte keinenfalls ihre mühsam aufgebaute Sicherheit riskieren. Doch gab es diese jemals?
Link zum Buch


Vielen Dank an den blanvalet Verlag, das ihr mir das Buch zur Verfügung gestellt habt und ich das Buch schon vor dem Erscheinen lesen durfte.


Zitate:
Ich habe in diesem Buch so viel markiert, dass es mir schwerfällt mich hier auf einige Zitate zu beschränken:

"Ich kann nicht fliegen" - "Dann baue ich dir Flügel"

"Ich bin vielleicht sein Sonnenschein, aber als ich in seinen Armen schmelze, begreife ich, dass ich seinetwegen brenne."

Und dann gibt es noch einen der schönsten Sätze aus dem Buch, aber es ist auch der letzte im ganzen Buch und deshalb möchte ich ihn keinem vorwegnehmen.

Zum Buch und allem darum:
Ich hatte keine allzu hohen Erwartungen an das Buch nachdem mir Royal Passion nicht so besonders gefallen hat. Allerdings fand ich den Klappentext und das Cover sehr ansprechend und wollte ihm deshalb eine Chance geben und ich bin extrem froh darüber. Also für alle, die die Royal Reihe vielleicht nicht überzeugen konnte: Es ist nicht vergleichbar!

Meine Meinung:
Dieses Buch war wunderschön und ich wünschte es wäre noch nicht vorbei. Der Schreibstil ist wundervoll und man möchte jede Zeile zweimal lesen, weil darin so viel mehr steckt. Geneva Lee hat das Thema mit der Sucht super umgesetzt und dadurch, dass das Buch immer wieder Einblicke in die Vergangenheit zeigt, bekommt man einen guten Eindruck von dem damaligen Leben. Man wollte gleichzeitig wissen, was in der Vergangenheit passiert ist und unbedingt wissen wie es in der Gegenwart weiter geht. Demnach habe ich das Buch auch innerhalb von zwei Tagen durchgelesen und hätte es an einem Stück gelesen wenn ich gekonnt hätte. Ich finde die Namen unglaublich schön und mal was anderes, denn die Zwillinge heißen Faith (Glaube) und Grace (Gnade). Jude ist ein toller männlicher Protagonist und wie alle anderen Charaktere super ausgearbeitet. Max ist einfach zuckersüß und Amie ist super witzig und hat eine tolle Persönlichkeit. In diesem Buch sind so viele Schwierigkeiten des Lebens aufgegriffen, wie Krankheiten (Alzheimer und Taubheit), die Sucht im Allgemeinen, aber speziell Drogen und Alkohol, und Lasten aus der Kindheit bzw. Jugend, wie Missbrauch und Vergewaltigung. (Das sind alles keine Spoiler, da die meisten Themen schon auf den ersten Seiten angesprochen werden.) All diese schwierigen Themen setzt Geneva Lee super um und sie schreibt so locker und positiv. Aber sie blendet die Probleme nicht aus oder deutet an, es wäre nur halb so schlimm, sondern sie arbeitet wirklich mit den Problemen und stellt sich ihnen, denn das Leben ist nicht perfekt, aber es kann trotzdem schön sein.
Und in dieser ganzen komplizierten Welt stecken nun zwei Menschen, die sich näher kommen wollen, aber belastet sind von ihrer Vergangenheit.

Meine Bewertung:
Ich fand es einfach unglaublich schön und deshalb gibt es von mir 5/5 Sterne und ich habe nichts auszusetzen, was eigentlich nie vorkommt. Denn selbst 5 Sterne Bücher haben kleine Schwächen aber dieses Buch konnte mich einfach komplett überzeugen.

Hier kommt ihr zum Verlag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen